Schüsslersalze

Was sind Mineralsalze?
Mineralsalze sind für unseren Körper lebenswichtig. In unterschiedlichen Geweben und Organen erfüllen sie wichtige Aufgaben. Sie werden beispielsweise für die Steuerung biochemischer Vorgänge benötigt, sind unentbehrlich für den Aufbau von Zellstrukturen und die Vermittlung von Informationsvorgängen zwischen Zellen. Fehlen unserem Körper Mineralstoffe, kommt es in der Folge zu Störungen der Zellfunktionen.

Was ist in dieser Situation zu tun?
Die Störungen müssen dort reguliert werden, wo sie auftreten: in den Zellen. Durch die Zufuhr von Mineralsalzen in kleinsten Mengen und einer feinen Verteilung wird das Gleichgewicht in der Zelle wieder hergestellt und die Funktionsstörung normalisiert. Genau dafür werden die Schüsslersalze eingesetzt. Daniel Krähenbühl, Inhaber der Drogerie Krähenbühl, und Drogistin Isabelle Fässler sind Spezialisten für Fragen rund um die Funktionsweise und die Anwendung der Schüsslersalze. Bei einem Besuch in seiner Drogerie beraten Sie die beiden gerne.

Woher kommt der Name „Schüsslersalze“?
Die Schüsslersalze werden nach Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüssler benannt, der als Begründer der Biochemie gilt. Als Grundlage der Biochemie sieht Schüssler zwölf Mineralsalze, denen er lebensnotwendige Aufgaben für den Organismus zuschreibt.
Über sein Verfahren schrieb er folgendes: "Mein Heilverfahren ist kein homöopathisches, denn es gründet sich nicht auf das Ähnlichkeitsprinzip, sondern auf die physiologisch-chemischen Vorgänge, welche im menschlichen Organismus sich vollziehen.“











 
Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes